Protein Bowl mit Falafel, Quinoa und Granatapfel (vegan): Gesundes Schüsselglück

Heute Mittag gab es bei mir diese gesunde Protein Bowl. Die bunte Schüssel ist gefüllt mit gesunden Kohlenhydraten und eiweißreichen Lebensmitteln. Besonders proteinreich sind Falafel und Quinoa. Diese enthalten dazu noch wertvolle Nährstoffe und dienen als gesunde Eisen- und Kalziumquelle. Als Topping esse ich gerne Granatapfelkerne, diese sind ein schöner Farbtupfer und geben der herzhaften Bowl eine fruchtige Note. 

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Informationen dazu erhältst Du in meiner Datenschutzerklärung. Als Amazon-Partner erhalte ich eine Provision für qualifizierte Verkäufe. Für Dich entstehen keine Kosten.

Die Bowl ist im Handumdrehen zubereitet! Während die Falafel in der Pfanne braten, kannst Du ganz bequem das Quinoa kochen und das Gemüse schnibbeln.

Du sparst viele Kalorien, wenn Du die Falafel nach dem braten auf ein mit Küchenpapier belegtes Blech legst. Das Küchenpapier saugt überschüssiges Fett auf und landet so nicht auf Deinem Teller.

Falafel schmecken auch super kalt. Deswegen ist die Bowl gut geeignet für ein gesundes Lunch-to-go.

Das Rezept

Protein Bowl mit Falafel, Quinoa und Granatapfel (vegan)

lena
Rezept für zwei große Bowls
5 from 8 votes
Vorbereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht lunch
Portionen 2 Personen
Kalorien 208 kcal

Zutaten
  

Für die Falafel

  • 1 Dose Kichererbsen ca. 275g Abtropfgewicht
  • 1/2 Bund Frische Petersilie
  • 1 Stück Zwiebel rot
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 EL Mehl z.B. Weizenmehl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 EL Öl
  • n.B. Salz, Pfeffer
  • n.B. Knoblauch
  • Pflanzenfett zum Braten

Für die Bowl

  • 100 g Quinoa
  • 100 g Cherrytomaten
  • 1 Stück Gurke
  • 1 Stück Avocado
  • 0.5 TL Granatapfel
  • 0.5 Stück Kopfsalat
  • Chiliflocken optional

Anleitungen
 

  • Kichererbsen in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen
  • Alle Zutaten mit den Kichererbsen in einen Mixer geben und pürieren
  • ände mit Wasser befeuchten und Teig in 8 Kugeln formen
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Falafel darin goldbraun braten
  • Falafel auf ein mit Küchenpapier belegtes Gitter geben (das Küchenpapier saugt das überschüssige Fett auf und Du sparst viele Kalorien)
  • Quinoa nach Verpackungsanleitung kochen und abkühlen lassen
  • Gemüse waschen und kleinschneiden
  • Granatapfel entkernen und den Saft aufheben
  • Alle Zutaten außer die Granatapfelkerne auf zwei Schüsseln aufteilen
  • Bowls mit Granatapfelkernen und Chiliflocken dekorieren und servieren

Notizen

  • Granatapfelkerne lösen sich am besten aus der halbierten Frucht, wenn Du mit einem Löffel auf die Schale klopfst.
  • Bei der Auswahl der Lebensmittel für diese Bowl sind Deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Schau einfach nach, welches Gemüse Du noch im Vorrat hast.
  • Das überschüssige Fett aus der Pfanne sollte nach dem Braten nicht in den Abfluss geschüttet werden, sonst können Leitungen verstopfen.
  • Nutrition

    Sodium: 9mgCalcium: 35mgVitamin C: 12mgVitamin A: 322IUSugar: 1gFiber: 4gPotassium: 411mgCalories: 208kcalTrans Fat: 1gMonounsaturated Fat: 2gPolyunsaturated Fat: 2gSaturated Fat: 1gFat: 4gProtein: 8gCarbohydrates: 35gIron: 3mg
    Tried this recipe?Let us know how it was!


    Related Posts

    Burrito Bowl mit Jackfruit (vegan): Neues aus der Fernwehküche

    Burrito Bowl mit Jackfruit (vegan): Neues aus der Fernwehküche

    Diese vegane Burrito Bowl ist voller gesunder Lebensmittel. Zum Beispiel versorgen Dich das Quinoa und die Kidneybohnen mit der nötigen Portion Protein. Ich habe als Topping Jackfruit für mich entdeckt – die Frucht steckt voller Calcium und B-Vitaminen. Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Informationen […]

    Kürbis-Pasta-Sauce (vegan): Cremig, einfach und lecker

    Kürbis-Pasta-Sauce (vegan): Cremig, einfach und lecker

    Dieses Rezept für vegane Kürbis-Pasta-Sauce ist perfekt wenn es mal schnell gehen muss. Diese vegane Kürbis-Pasta-Sauce ist unglaublich cremig und lecker! Dieses Rezept kann sowohl glutenfrei als auch nussfrei zubereitet werden. Dieser Beitrag enthält Affiliate Links. Mehr Informationen dazu erhältst Du in meiner Datenschutzerklärung. Als […]



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating